Welcome

Home Guestbook Archiv Me

Solches

Wunschliste Zitate Songtexte Wege zum Verstehen: Es geht nicht darum die Worte zu verstehen, sonder darum den tieferen Sinn zu verstehen. Ob es einen gefällt ist eigentlich Nebensache. Wenn man mit dieser Gabe gesegnet wurde fällt es einem unglaublich leicht zwischen den Zeilen zu lesen – aber wenn nicht, bleibt einem immer noch das logische Denken. Leider, wenn man so sagen darf.
Freunde

Mein Schlafrhythmus ist schon wieder verschoben. In der Nacht bin ich wach und am Tag „sollte“ ich eigentlich schlafen. Und anstatt zuzunehmen, nehme ich nur wieder ab. Anstatt die gewohnte Pessimistin zu sein, bin ich die fröhliche Optimistin. Alles läuft andersherum. Mir soll es nur recht sein, da ich ja optimistisch gestimmt bin.

Ich suche mir jetzt "Freunde", aber da es keine Menschen gibt die so wie ich sind (noch nicht einmal annähernd!) werde ich so sein wie „die“ sind (oder so tun). Dann kann ich endlich mal meine schauspielerischen Fähigkeiten testen. Also verwandle ich mich in eine oberflächliche Tussi, die nur Kleidung, Jungs und Party im Kopf hat. Ich kann es gar nicht erwarten.

3.4.09 15:33


To lose my life

He said to lose my life or lose my love,
That's the nightmare I've been running from.
So let me hold you in my arms a while,
I was always careless as a child.
And there's a part of me that still believes,
My soul will soar above the trees.
But a desperate fear flows through my blood,
That our dead loves buried beneath the mud.

Let's grow old together,
And die at the same time.
Let's grow old together,
And die at the same time.

I said I've got no time I have to go,
And I was more right then now I'll ever know.
He said my heart is faint, will minds regret,
And left him crying next to the chapels steps.

Let's grow old together,
And die at the same time.

Let's grow old together,
And die at the same time.

He said?

Let's grow old together,
And die at the same time.
Let's grow old together,
And die at the same time.

He said?

He said to lose my life or lose my love,
That's the nightmare I've been running from.
So let me hold you in my arms a while,
I was careless as a child.
There's a part of me that still believes,
My soul will soar above the trees.
A desperate fear flows through my blood,
Our dead loves buried beneath the mud.
A desperate fear flows through my blood,
Our dead loves buried beneath the mud
White Lies-To Lose Your Life

 

2.4.09 16:42


Sonne

Warme Luft, die Sonne auf meiner Haut, das Zwitschern der Vögel, Äste die mich tragen wollen, ganz weit hinaus, da wo es noch schöner ist als hier. Ich strecke meine Hand aus und finde mich in den Armen vom Schwarzen Tod. Ich entreiße mich ihn und laufe. Laufe um mein Leben. Warme Luft, die Sonne auf meiner Haut, das zwitschern der Vögel, Äste die mich tragen wollen. Heiße Luft, Das Feuer auf meiner Haut, das Lachen der Dämonen, der Tod der mich tragen will, an einen Ort, der noch noch schlimmer ist als dieser.

Überraschenderweise fühle ich mich heute wieder sehr gut, aber nicht unnötig oder so. Ich will irgendetwas aufregendes machen. Vor einer Woche hätte ich diese Ruhe noch mit vergnügen begrüßt, aber jetzt ist es mir inzwischen schon ein bisschen zu ruhig. Alle sind draußen und alle haben ihren Spaß, nur ich sitze mal wieder zu Hause herum. Allein selbstverständlich. Immer allein. Doch das soll meine Laune heute nicht trüben. Vielleicht rufe ich meine beste und einzige Freundin an. Aber die hat wahrscheinlich auch keine Zeit. Noch 5 Tage, dann entscheidet sich, ob ich auf ein andere Schule wechseln kann. Ich hoffe so sehr.

2.4.09 16:12


Geld

Heute ist ein schöner Tag. Ich fühle mich gut aber unnötig. Ich fühle mich irgendwie falsch. Vielleicht gehe ich morgen in die Bücherhalle. Ich glaube ich habe die Bücher schon über 3 Wochen. Außerdem brauche ich unbedingt etwas neues zum lesen. Ein Buch kann ich mir ja nicht kaufen, weil meine „liebe“ Mutter mir das Geld gestrichen hat.
1.4.09 18:34


Verziehen

Tränen benetzen mein Gesicht. So viele Fragen. Wieso ich? Wieso darf ich nicht Leben? Wieso? Wieso? So viele Fragen. So viele Fragen, aber keine Antwort.

Erst jetzt wird mir klar, was eigentlich mit mir passiert. Am 31.03.09 habe ich endlich ein Geistesblitz. Na toll, leider eben fast zu Spät. War ja klar, dass mir das passiert. Wenn ich es diesmal nicht hin bekomme, dann ist endgültig alles vorbei. Dann ist mein Leben zum Scheitern verurteilt. Und dieses Mal ist es mein voller Ernst. Absolut. Aber weil ich mich nicht schon wieder in die Welt der bösen Depressionen begeben möchte, werde ich nicht weiter darüber nachdenken. Ich werde glücklich sein, ich werde aufstehen und ich werde leben. Aber ich werde wohl mein Leben lang einsam sein. Und vor allem werde ich mein Hass gegen die, weswegen mein Leben kein Leben mehr ist, einstellen. Ich verzeihe euch allen. Doch ihr seid diejenigen, die ein fröhliches Mädchen, voller Zukunftspläne fast in den Selbstmord getrieben habt. Damit müsst ihr allein fertig werden. Ich werde nie wieder die sein, sie ich einmal war.

31.3.09 17:13


Zwickmühle

So viele negative Erinnerung. So eine negative Vergangenheit. So eine durchsichtige Gegenwart, beherrscht von der Vergangenheit. So eine Unwissende Zukunft. Was wird passieren? Werde ich mein Wunsch Morgen erfüllen? Werde ich mir Morgen die Pulsadern aufschneiden oder werde ich springen. Nein, das werde ich nicht tun. Keines. Trotzdem fühle ich mich leer; alles Leben rausgesaugt. Verdammte Vergangenheit. Alles tut weh. Mein Herz explodiert. Doch ich bleibe Stark, oder ich versuche es zumindest. Ich darf nicht scheitern, sonst sterbe ich. Ich will nicht sterben. Ich will sterben. Ich will nicht sterben. Zwickmühle. Verdammte Vergangenheit.

Es kann einfach nicht so weiter gehen. Ich kann mich nicht wegen jeder Kleinigkeit zurückziehen. Leider kann ich mit niemanden über meine Sorgen reden. Immer muss ich schweigen, das macht mich echt fertig. Ich weiß, nach all den Jahren sollte man meinen, dass ich mich an die Einsamkeit gewöhnt habe. Man wird sich wohl nie daran gewöhnen. Es wird immer weh tun und der Schmerz wird auch nicht erträglicher. Das weiß ich jetzt.

30.3.09 16:26


[erste Seite] [eine Seite zurück] Gratis bloggen bei
myblog.de